Depression senkt die Lebenserwartung stärker als Rauchen

Psychiater von der Universität Oxford belegen mit einer Studie, dass psychische Krankheiten wie Depression sich ähnlich wie der Konsum von 20 Zigaretten am Tag auf die Lebenserwartung auswirkt. Dies berichtet die Süddeutsche Zeitung in ihrer Ausgabe vom 23. Mai. Die Ursachen für die negativen Auswirkungen seien komplex, so die Forscher, zumal Sucht und psychische Störung oft gemeinsam auftreten oder einander fördern.

Einen Artikel über Burn-Out, der als Vorstufe der Depression gelten kann, finden Sie hier bei uns: Modekrankheit-Burnout.

Den Artikel der Süddeutschen Zeitung finden Sie hier online: www.sueddeutsche.de.