Mit Beginn der kalt-nassen Herbst- und Wintermonate kuscheln wir uns ein und genießen gemütliche Stunden bei wärmendem Tee und Kerzenschein. Doch leider häufen sich gerade zu dieser Jahreszeit auch die Erkältungskrankheiten. Sind unsere Atemwege beispielsweise durch trockene Heizungsluft weniger widerstandsfähig und unser Immunsystem zudem geschwächt, hat uns die nächste Erkältung schneller im Griff, als uns lieb ist.

Die vorherrschenden Viren, meist Rhinoviren, haben leichtes Spiel. Sie verbreiten sich bevorzugt durch Tröpfchen- und Schmierinfektionen. Die Erreger werden ganz einfach übers Sprechen, Niesen, Husten o.ä. übertragen oder sie haften an Gegenständen wie Türklinken, Einkaufswagen oder Spielzeug und gelangen so zur nächsten Person. Nur kurze Zeit nach der Ansteckung kommt es zu den typischen Symptomen einer Erkältungskrankheit wie Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, allgemeinem Krankheitsgefühl und in der Folge zu einer Nasennebenhöhlenentzündung.

Daher ist insbesondere in der Erkältungszeit die Nasenspülung mit der Emser® Nasendusche und dem Emser Salz® sehr beliebt. Bei verstopfter Nase wirkt die Nasenspülung im wahrsten Sinne des Wortes befreiend. Und sie kann vorbeugen, sich allzu rasch wieder mit Schnupfenviren anzustecken.

Schutzbarriere Nasenschleimhaut

Unsere Nase filtert täglich bis zu 20.000 Liter Luft. Schmutz, Staub und natürlich auch Krankheitserreger werden von der Nasenschleimhaut abgefangen und von den Flimmerhärchen abtransportiert. In dem Moment, in dem dieser Selbstreinigungsmechanismus nicht mehr funktioniert, weil beispielsweise die Schleimhaut zu trocken ist, können sich die Auslöser viraler Infekte festsetzen und somit leicht zu einer unangenehmen Erkältung führen – und das verstärkt in der kalten Jahreszeit: Die Nasenschleimhäute sind dann vermehrt empfindlich und anfällig.

Nasenspülung – Die richtige Zusammensetzung macht den Unterschied

Am wichtigsten ist natürlich, womit man spült: Angenehm für die Nase und medizinisch sinnvoll ist das Spülen mit einer isotonen Salzlösung. Dabei ist der Elektrolytanteil der Salzlösung an den unseres Körpers angepasst. Eine niedrigere (hypotone) oder deutlich höhere (hypertone) Konzentration kann die Nasenschleimhaut schädigen bzw. in der Nase brennen. Das Spülen der Nase mit reinem Wasser ist daher nicht zu empfehlen. Auch von einer Nasenspülung mit Speisesalzlösung ist abzuraten – zum einen gelingt die richtige Dosierung nur schwer, zum anderen sind in haushaltsüblichem Salz meist Fließmittelzusätze enthalten, durch die Schädigungen des Organismus nicht auszuschließen sind.

Mit dem Nasenspülsystem von Emser® ist die richtige – isotone – Konzentration immer gewährleistet, da die Portionsbeutel exakt auf die Füllmenge der Nasendusche abgestimmt sind:

  • Bei akuten Erkältungssymptomen Emser Salz® 2,95 g auf 250 ml Wasser
    Das Emser Salz® wird in den Packungsgrößen zu 20, 50 und 100 Beuteln à 2,95 g in der Apotheke angeboten.
  • Zur Vorbeugung, Reinigung oder bei Allergien Emser® Nasenspülsalz 2,5 g auf 250 ml Wasser
    Das Emser® Nasenspülsalz ist in den Packungsgrößen zu 20, 50 und 100 Beuteln à 2,5 g in der Apotheke erhältlich.

Unser bewährtes Emser Salz®

Emser Salz® besteht zu 100% aus dem Wirkstoff Natürliches Emser Salz, welches durch schonendes Eindampfen des Emser Thermalwassers gewonnen wird. Natürliches Emser Salz enthält über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente und ist charakterisiert durch einen hohen Gehalt an Hydrogencarbonat, einem auch im Körper vorkommenden Mineral. Dadurch können saure Stoffwechselprodukte, die bei Entzündungen entstehen, abgepuffert bzw. neutralisiert werden. Außerdem hat es eine aktiv schleimlösende und abschwellende Wirkung.

Speziell abgepackte Einzeldosen beider Salze sind auf das Füllvolumen der Nasendusche abgestimmt und sorgen so für eine angenehme Nasenspülung.

Unsere Empfehlung

Für Erkältungspatienten ist die Spülung mit Emser Salz® eine gute Therapieempfehlung. Bei einer Erkältung (einem grippalen Infekt) hilft die Emser® Nasendusche im Verlauf der Erkrankung, die Krankheitserreger hinaus zu spülen, überschüssiges Sekret zu entfernen und die Schleimhaut nachhaltig zu befeuchten und so die Heilung zu beschleunigen. Nasenspülungen mit der Emser® Nasendusche sollten bei Schnupfen 1- bis 3-mal täglich mit Emser Salz® durchgeführt werden. Noch ein Tipp: Je nach Bedarf können auch häufigere Nasenspülungen sinnvoll sein.

Funktioniert es nicht auf Anhieb, kann dem Kunden geraten werden, das verstopfte Nasenloch zunächst „anzuspülen“ und die Spülbehandlung an der anderen Nasenseite fortzuführen. Oft haben sich dann vorhandene Krusten oder zäher Schleim im ersten Nasenloch durch das „Anspülen“ schon etwas gelöst und die Spüllösung kann besser durchfließen.

Erkältungen natürlich loswerden

Mit der Nasendusche befreit durchatmen

Sie ist leicht zu handhaben und in der Erkältungszeit ein absolutes „Must have“: Die Nasendusche. Warum? Weil sie ein Segen für unsere Schleimhäute ist und allerhand kann:

  • Bei akutem und chronischem Schnupfen sowie chronischen Nasen- und Nasennebenhöhlenentzündungen bewirkt die Nasenspülung mit dem Arzneimittel Emser Salz® die Lösung des Schleims und das Abschwellen der Schleimhäute.
  • Die gereizte Nasenschleimhaut wird beruhigt. Die Schleimhäute werden befeuchtet, so dass ein Abtransport der Krankheitserreger gewährleistet ist.
  • Nach Nasennebenhöhlenoperationen hat sich die Nasenspülung als begleitende Behandlungsmaßnahme bewährt, da sie den Heilungsprozess beschleunigt.
  • Emser Salz® kommt bestimmungsgemäß in einer isotonen, d. h. der Mineralstoffkonzentration des Blutes angepassten Lösung zur Anwendung. Daher ist die Behandlung auch für Kinder gut verträglich und in Schwangerschaft und Stillzeit geeignet.

Prävention von Erkältungskrankheiten

Wenn es vorwiegend um die prophylaktische Nasenspülung z. B. zur Vorbeugung eines Infektes geht, kann auch das Emser® Nasenspülsalz zum Einsatz kommen, eine Kombination aus Natürlichem Emser Salz und weiteren Mineralstoffen (Natriumhydrogencarbonat, Natriumchlorid, Kaliumsulfat).



Als Kombipackung mit passend dosiertem Nasenspülsalz in der Apotheke erhältlich:
Emser® Nasendusche mit vier Beuteln Emser® Nasenspülsalz, 16,49 € (UVP)

Anwendungsfilm – Die richtige Handhabung der Emser® Nasendusche




Für Kinder von 3 bis 12 Jahren gibt es die Kindernasendusche Nasanita®, die sowohl in der Ergonomie, in dem kleineren Füllvolumen von 125 ml als auch bei den Emser Salz® Portionsbeuteln mit einer Füllmenge von 1,475 g exakt auf die Bedürfnisse der kindlichen Nase abgestimmt ist.

Anwendungsfilm – Anwendung der Emser® Kindernasendusche Nasanita®


Pflichttext

Emser Salz®: Wirkstoff: Natürliches Emser Salz. Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung durch Befeuchtung, Reinigung und Abschwellung der Nasenschleimhaut bei banalen akuten Infektionen der oberen Atemwege und chronischen Nasen- und Nasennebenhöhlenentzündungen und als begleitende Behandlungsmaßnahme zur Beschleunigung des Heilungsprozesses nach endonasalen Nebenhöhlenoperationen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Siemens & Co, 56119 Bad Ems.