Aktuelle Branchennews


Bildung, Medizin
Warum jeder fünfte Mensch an Blutvergiftung stirbt

Eine Sepsis ist schwer zu erkennen, oft tödlich und betrifft weltweit viel mehr Menschen als bislang gedacht. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu der Krankheit.

zum Artikel (extern)

Ernährung, Medizin
Kinderärzte pochen auf Begrenzung des Zuckeranteils in Lebensmitteln

Köln – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hat sich für Grenzwerte beim Zuckeranteil in Kinderlebensmitteln ausgesprochen. Diese müssen dem Verband zufolge fester Bestandteil einer nationalen Diabetes-Strategie werden.

zum Artikel (extern)

Pressemitteilung
Gemeinsame Pressemeldung von TGL Nordrhein und ADEXA – Die Apothekengewerkschaft zum Tarifabschluss für Nordrhein

Hamburg/Schermbeck, 17.01.2020

Die Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter (TGL) Nordrhein und die Apothekengewerkschaft ADEXA haben sich auf einen neuen Gehaltstarifvertrag geeinigt. Rückwirkend zum 1. Januar 2020 wird es erstmals auch eine tarifliche Zulage für die Filialleitung geben. Der Tarifvertrag sieht ansonsten eine Erhöhung für alle Berufsgruppen und Berufsjahresgruppen von 3,0 Prozent vor. Die Ausbildungsvergütungen steigen ebenfalls um 3,0 Prozent.

zum Artikel (extern)

Organspende, Psychologie
Organspende: Mein Herz gehört mir!

Jens Spahns doppelte Widerspruchslösung ist im Bundestag gescheitert. Sie sollte mehr Menschen dazu bewegen, ihre Organe nach dem Tod zu spenden. Doch was hält überhaupt so viele davon ab?

zum Artikel (extern)

Pressemitteilung
Arzneimitteleinnahme – Risiko von Wechselwirkungen mit Lebensmitteln

Berlin, 17. Januar 2020 – Wer Medikamente einnimmt, sollte sich über Wechselwirkungen mit Lebensmitteln erkundigen. Denn viele Medikamente reagieren nicht nur mit Genuss-, sondern auch mit einigen Nahrungsmitteln. Besonders riskant ist der Konsum von Alkohol mit Schlaf- oder Beruhigungsmitteln und psychoaktiven Substanzen.

zum Artikel (extern)

Pressemitteilung
Organspende im Bundestag Selbstbestimmungsrecht muss berücksichtigt werden

Berlin, 16. Januar 2020Die BARMER begrüßt die heutige Debatte im Deutschen Bundestag über eine Reform der Organspende. „Die intensive parlamentarische Diskussion über die Erhöhung der Organspendebereitschaft ist gesellschaftspolitisch enorm wichtig. Wir brauchen neue Wege und Mittel, um den tausenden Patientinnen und Patienten, die auf lebenswichtige Organe warten, rasch zu helfen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der BARMER, Prof. Dr. Christoph Straub.

zum Artikel (extern)

Gesundheit, Medizin, Politik
WHO erklärt 2020 zum Jahr der Pflegekräfte und Hebammen

Kopenhagen. Das Jahr des 200. Geburtstags von Florence Nightingale hat die Weltgesundheitsorganisation WHO zum Internationalen Jahr der Pflegekräfte und Hebammen erklärt.

Wie das WHO-Regionalbüro für Europa mitteilte, sollen im Laufe des Jahres 2020 die Beiträge von Pflegekräften und Hebammen gewürdigt, die Herausforderungen, vor denen sie oft stehen verdeutlicht, und für sinnvolle Investitionen in das Personalangebot im Pflege- und Hebammenwesen geworben werden.

zum Artikel (extern)

Pressemitteilung
Husten kann bedrohliche Ursachen haben

Obwohl Husten im Winter fast alltäglich ist, muss dahinter nicht immer eine Erkältung oder Influenza stecken. Denn dieser kann auch andere und sehr ernstzunehmende Ursachen haben, darunter chronische Lungenerkrankungen. Schlimmstenfalls verbirgt sich dahinter sogar ein akuter Notfall. Die BARMER rät daher bei Husten zur Vorsicht. „Eine Selbstmedikation bei Husten ist in Ordnung, solange sich die Beschwerden nach ein oder zwei Wochen auch wirklich bessern. Ist das nicht der Fall, sollte man einen Arzt aufsuchen, der der Ursache auf den Grund geht“, so Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der BARMER. Das gelte vor allem bei Kindern mit starkem Husten und Schwangeren. Zum Arzt gehen sollten auch Menschen mit einer Herzerkrankung, vorwiegend nächtlichem Husten, starken Anfällen mit auffälligen Atemgeräuschen oder zusätzlich hohem Fieber, Schmerzen oder ungewolltem Gewichtsverlust.

zum Artikel (extern)