fbpx

Aktuelle Branchennews


Medizin, Pharmazie
Windpocken – eine oft unterschätzte Kinderkrankheit

Windpocken, auch Varizellen genannt, gehören zu den häufigsten Kinderkrankheiten. Sie sind äußerst ansteckend und weltweit verbreitet. Wie hoch die Zahlen der Windpockenerkrankungen eigentlich sind, wissen wir erst seit Einführung der Meldepflicht in 2013.1 Im vergangenen Jahr gab es beispielsweise alleine in Deutschland über 23.000 gemeldete Fälle. Auch 2014 waren es mehr als 22.000. Im Vergleich dazu: 2015 infizierten sich knapp 2.500 Menschen hierzulande mit Masern und etwa 9.000 mit Keuchhusten.2 Viele glauben immer noch, Windpocken seien eine harmlose Kinderkrankheit. Doch der Krankheitsverlauf ist nicht nur unangenehm, sondern auch mit möglichen Komplikationen verbunden – und könnte mit einer seit 2004 empfohlenen Impfung verhindert werden.

zum Artikel (extern)

Interview, Medizin, Pharmazie
Aufklärungsfilm zu Rotavirus-Infektionen: Interview mit Kinder- und Jugendarzt Dr. Michael Horn

Nasskalte Temperaturen, kräftige Niederschläge, geschlossene und aufgeheizte Räume – im Winter fühlen sich Viren so richtig wohl. Da das Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern noch nicht gänzlich ausgereift ist, sind diese besonders anfällig. In der kalten Jahreszeit steigt auch das Risiko einer Infektion mit Rotaviren – vor allem in KiTas und Krabbelgruppen. Das Robert Koch-Institut meldete für das Jahr 2017 etwa 37.000 Rotavirus-Fälle in Deutschland.

zum Artikel (extern)

Ernährung
Nein, rotes Fleisch ist nicht gesund

Forscher, die Geld von der Agrarlobby nehmen und zweifelhafte Studien zitieren, sagen uns: Die Datenlage ist schlecht, also esst Wurst und Fleisch wie bisher. Wirklich?

zum Artikel (extern)

Psychologie
Wie die Babypause Väter prägt

Wer bleibt wie lange zu Hause? Das fragen sich viele Paare, die ein Kind erwarten. Studien zeigen: Wenn der Vater eine Auszeit nimmt, fördert das langfristig den Zusammenhalt in der Familie.

zum Artikel (extern)

Onkologie, Pharmazie
Von A wie Antikörper bis T wie Thymus: Wie das Immunsystem Krankheiten bekämpft

Das Immunsystem hat starke Abwehrkräfte: „Es sitzt nicht an einem einzigen Ort im Körper – sondern es besteht aus einem Netzwerk an Zellen, Molekülen, Gewebe und Organen, die zusammen arbeiten, um den Körper zu schützen“, erklären die Wissenschaftler des US-amerikanischen „Cancer Research Institute“ (CRI). Im Kampf gegen Infektionen und Krankheiten wie Krebs ist das Immunsystem entscheidend. Das macht sich die Immuntherapie zu Nutze.

zum Artikel (extern)

Gesundheit, Kampagne, Politik, Prävention
Spahn startet Kampagne für gründliches Händewaschen

Berlin – Gründliches Händewaschen schützt vor Krankheiten – aus diesem Grund hat Bundes­gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine bundesweite Kampagne zum richtigen Waschen der Hände gestartet. „Händewaschen kann Leben retten“, sagte Spahn heute in Berlin. Es schütze vor Grippe und Darm­er­krank­ungen.

zum Artikel (extern)

Ernährung, Gesundheit
Intervallfasten funktioniert: Das passiert nach einer Woche, einem Monat und Jahr
Das Intervallfasten erfreut sich immer größerer Beliebtheit – ob nach der 16:8- oder der 5:2-Methode. Ärzte und Ernährungswissenschaftler sprechen der Ernährungsweise zahlreiche Vorteile für unsere Gesundheit zu. FOCUS Online erklärt, was das intermittierende Fasten wirklich bringt und wieso es sich dabei nicht nur um eine Diätform handelt.
zum Artikel (extern)

Medizin, Pharmazie, Schwangerschaft
Ondansetron (Oktober 2019)

Embryotox informiert: Am 1.10. wurde ein Rote-Hand-Brief zur Anwendung von Ondansetron in der Schwangerschaft veröffentlicht (siehe https://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/20191001.pdf). Die Ergebnisse der o.g. Studie sind in unsere Risikobewertung eingegangen.

 

zum Artikel (extern)